Ausgangssituation

Problemstellung: Mangelnde Transparenz im Unternehmen

Die laufende Anpassung der Unternehmensprozesse an neue Kundenanforderungen, Marktentwicklungen oder Unternehmensstrategien gehört zu den immer wiederkehrenden Herausforderungen jedes Unternehmens.

„Schlanker, schneller, effizienter“ lautet das Credo bei der Optimierung von Prozessen. Als Ansatz hierfür dient das Prozessmanagement, Aufträge und Projekte professionell und schlank mit Erfolg abzuschließen entscheidet über Ihren Unternehmenserfolg!

Wandel der betrieblichen Leistungserstellung

  • Neue Produktions- und Informationstechnologien
  • Zunahme von planenden, steuernden und koordinierenden Tätigkeiten
  • Zunahme der Ablaufkomplexität
  • Verschiebung der Kostenstrukturen
  • Abnahme der Ablauftransparenz

Unternehmerische Rahmenbedingungen im Wandel

  • Erhöhung der Ansprüche an Produkte und Leistungen
  • Steigende Anforderungen an die Qualität der Ausbildung
  • Werte- und Strukturwandel in der Gesellschaft
  • Verbesserung der Kommunikations- und Verkehrstechniken
  • Wandel des Marktes und des Wettbewerbs
  • Beschleunigung des technologischen Fortschritts

Aktuelle Probleme im Unternehmen

  • Früher: Funktionale Orientierung (Change: bitte klicken)
  • Heute: Prozessorientierung (Change: bitte klicken)
  • Gewachsene funktionale Strukturen
  • Vielzahl von Abteilungen an der Ausftragsbearbeitung beteiligt
  • Entscheidungen erst nach mehreren Instanzen
  • Schaffung von Bereichsoptima

Folgen der funktionalen Strukturen

  • 40-80 % der Aufträge sind ungeklärt
  • 50-80 % der Aufträge sind im Terminverzug
  • 90-95 % der Zeit sind Liegezeitanteile
  • 60-80 % der Durchlaufzeit verbleiben in indirekten Bereichen
  • der Umlaufbestand entspricht ca. 30 % des Umsatzes